Přeskočit na obsah ↓

Behandlungsmethoden

Kieferorthopädische Behandlung:

  1. Herausnehmbare Zahnspangen
  2. Feste (fixe) Zahnspangen

Folienbehandlung:

  1. Folie-Invisalign

Kieferorthopädische Behandlung

Behandlung mit herausnehmbaren Zahnspangen

Herausnehmbare Zahnspangen

Die Behandlung mit herausnehmbaren Zahnspangen ist insbesondere in der Zeit des Zahnwachstums und Wechsels der ersten zu bleibenden Zähnen geeignet.


Die Behandlung mit herausnehmbaren Zahnpangen ist nicht für alle kieferorthopädischen Fehlstellungen geeignet. Bei den bleibenden Zähnen wird die Behandlung häufig mit festen Zahnspangen fortgesetzt.

Behandlung mit festen Zahnspangen

Die Behandlung mit festen Zahnspangen ist erst nach dem Durchbruch der bleibenden Zähne möglich.

Sie umfasst zwei Phasen:

  1. Phase der Zahnkorrektur = aktive Behandlung, wobei der Patient die feste Zahnspange im Mund hat. Diese Phase dauert durchschnittlich 2 Jahre.
  2. hase der Stabilisierung des Behandlungsergebnisses = Sicherungsphase, in der die richtige Zahnposition gesichert wird.

Beide Phasen dauern annähernd gleich lang und sind hinsichtlich ihrer Wichtigkeit vollkommen gleichwertig.


Feststehende Zahnspangen können je nach der Positionierung der Brackets in außen und innen anliegende und außerdem auch nach deren Herstellung und Behandlungsplanung eingeteilt werden:



Behandlung mit der Folie (Invisalign)

eCligner

Diese Behandlungstechnik wird auch „unsichtbare Zahnspangenkorrektur“ genannt. Die Methode beruht auf dem Prinzip, dass die Firma Invisalign genau nach Arztanweisungen einen individuellen Satz von durchsichtigen Folien herstellt, die vom Patienten im Interwall von 1 Woche selbst gewechselt werden. Man beginnt immer mit weichen Folien, fortgesetzt wird mit mittelharten bis hin zu den harten Folien.

Dank den Folien werden die Zähne mit einem durchschnittlichen Tempo um 1 mm in der gewünschten Richtung bewegt, sodass die Behandlungsdauer ähnlich wie bei den festen Zahnspangen ist. Ein Foliensatz enthält in der Regel 30–40 Folien pro Kiefer und ist von dem Typ der Zahnfehlstellung abhängig. Es stehen unbedingte regelmäßige Kontrollen bei dem behandelnden Kieferorthopäden einmal in 6–8 Wochen an.

Es handelt sich um eine einzigartige Technik, die jedoch nicht für alle Fehlstellungstypen geeignet ist. Invisalign eignet sich insbesondere für Erwachsene mit leichten ästhetischen Abweichungen, bei denen keine Zahnextraktionen notwendig sind. Die Eignung der Behandlung muss immer vom Kieferorthopäden beurteilt werden.

Vorteile von Invisalign:

Nachteile von Invisalign:

Weitere Informationen auf http://www.invisalign.com



Wir möchten darauf hinweisen, dass gleichzeitig mit der kieferorthopädischen Behandlung auch regelmäßige Kontrollen bei dem behandelnden Zahnarzt erfolgen, der die Zähne prophylaktisch untersucht. Die kieferorthopädische Behandlung wird nur bei Patienten eingeleitet, die gesunde Zähne haben und eine einwandfreie Mundhygiene führen.

Wie verläuft die Behandlung?
Was können Sie nach dem Betreten des Sprechzimmers erwarten?

ERSTER BESUCH:
Untersuchung des Gebiss-Zustands, außerdem kieferorthopädische Untersuchung des Gesichts, der Zahnfunktion und Ästhetik. Nach der Auswertung aller Gesichtspunkte wird eine kieferorthopädische Behandlung empfohlen bzw. nicht empfohlen. Sie werden vorläufig mit dem für Ihre Fehlstellung geeigneten Spangentyp, der Behandlungsdauer und den Bedingungen der Behandlung vertraut gemacht.
ZWEITER BESUCH:
Erstellung der verpflichtenden kieferorthopädischen Dokumentation (Zahnabdrücke, RTG-Aufnahmen des Gesichts und der Zähne, Fotografien der Zähne und des Gesichts).
DRITTER BESUCH:
Besprechung der möglichen Behandlungsmethoden, des Zeitaufwands, der Details des Behandlungsverfahrens und der Kostenplanbestimmung bei der gewählten Behandlung. Einige Fehlstellungstypen bedürfen das Ziehen von zwei bis vier bleibenden Zähnen, um ein perfektes und bleibendes Ergebnis zu erreichen. Der Behandlungsplan wird nach der Unterzeichnung maßgeblich für die ganze Behandlungsdauer.
DANACH FOLGT:
Aufsetzen der festen Zahnspange in den Mund oder Übergabe der herausnehmbaren Zahnspange.

Die Behandlung setzt mit regelmäßigen Kontrollen fort – bei der festen Zahnspange 1x in 4-6 Wochen, bei der herausnehmbaren Zahnspange 1x in 6-8 Wochen.